Seelensprüche

Heilende Sprüche und Weisheiten aller Art

Jeder von uns hinterlässt Spuren im Leben „anderer“, kleine und auch sehr große. Doch die größten Spuren hinterlassen oft die, deren Namen nur wenige kennen. Menschen, die im Hintergrund gutes tun, ohne dass du jemals erfahren wirst, woher sie kamen oder wohin sie gehen. Sie sind wie ein Lufthauch, der dich kurz berührt,heilt und wieder im Licht verschwindet, dass dich blendet, aber was du nicht wirklich 100 % erkennen wirst.

Das Wichtigste ist immer vor deiner Nase.

Deine Worte sind das Wunder.


Worte fliegen durch die Luft und berühren dein Herz,

wenn du es zulässt.

WORTE

Wähle deine Worte immer sehr weise,

denn sie verändern dein Leben in Sekunden,

in die Richtung, in die du denkst!

Alles Unmögliche ist möglich.

Aber das Verhältnis des GEBENS und NEHMENS ist immer gleich!

UNENDLICHE MÖGLICHKEITEN

Wichtig ist, zu sein, wer du wirklich bist!

Aber doch will dich dein Umfeld so oft in die Enge treiben.

Und dein Leben ruft von weitem: Folge mir in deine Fantasie der unendlichen Möglichkeiten!

Doch deine Grenzen halten dich fest.

Grenzen, die nur Worte sind.

Worte, die du jederzeit ändern kannst in deinem Kopf.

Der Weg ändert sich für dich.

Deine Entscheidung formt die Richtung nur für dich.

Alles ist neu in jeder Sekunde.

Aber nur ein Paradoxon bringt dich zum Ziel.

Es ist die Einheit aus deiner inneren Ruhe im Chaos der Möglichkeiten und deine Bewegung im richtigen Moment.

SCHMERZ

Schmerzen fliegen, wie der Wind, an dir vorüber, als wäre nie etwas da gewesen,

wenn du sie loslässt anstatt krampfhaft danach zu greifen.

BEDINGUNGSLOSE LIEBE

Wenn du fühlst, wie die Welt sich dreht, ist plötzlich alles rosarot.

Die Ecken werden rund und der Ärger stumm.

Dies ist der Moment, den so mancher Liebe nennt.

Aber es ist nur ein Geschenk. Du gibst es in die Welt und sie lächelt dir zurück .

So manch Einer verwechselt es und will mit ins Boot hinein springen. Doch in dieser Liebe schwimmt nur jeder für sich selbst. Jeder findet diese Liebe auf einer anderen Welle. Es ist nicht der Partner und auch nicht das Geld.

Dies kannst du nicht berühren und doch wärmt es dich immer und überall auf der Welt.

HERZ

Das Herz schreit so oft nach Liebe. Doch auf einmal bemerkst du auf den Wegen durchs Dunkle, dass es der Weg in die strahlende Sonne ist und Liebe nicht gleich Liebe ist. Und plötzlich ist alles gut, weil die Sehnsucht verstummt und die Sucht sich in dir auflöst. Und die Stille stimmt dich ein in ein Leben voller Glück.

VERLETZT

Wenn das Herz so oft verletzt wurde und du auch verstanden hast, warum es geschah, kommt irgendwann der Moment, indem du für dich allein stark wie ein Fels in der Brandung stehst und bemerkst, dass die Wunder in dir sind und nicht in anderen.

LIEBE

Wenn jemand deine Hand hält, um dir Mut zu geben, ist es Liebe. Wenn jemand dir zuhört, bis in die Unendlichkeit, ist es Liebe. Wenn jemand dir Essen kocht, ist es Liebe. Wenn jemand deine Sachen wäscht, ist es Liebe. Wenn jemand sich berühren lässt von dir, ist es Liebe. Wenn jemand deine Haut ertastet, als wäre sie das Kostbarste auf der Welt,ist es Liebe. Wenn jemand mit dir Zeit verbringt, ist es Liebe. Wenn jemand dir die innere Ruhe schenkt, ist es Liebe. Wenn jemand dich aufweckt,und dir zeigt, dass dieses alles existiert, ist es Liebe.

BEDINGUNGSLOS

Erst wenn du wirklich liebst, egal in welchen Situationen du dich auch befindest, dann hast du die wahre Liebe gefunden. Diese Liebe ist nicht in einem anderen Menschen. Diese Liebe ist an erster Stelle in dir. Du gibst diese bedingungslose Liebe dir und anderen ohne Ausnahme. Das ist der Moment, wo du dich wohl fühlst und plötzlich alles gut ist, was auch immer um dich ist.

Mag sein, dass der Moment nur kurz ist. Aber dann meinst du doch die Liebe zwischen zwei Menschen. Bedingungslose Liebe bleibt. Sie hört nicht einfach auf. Sie ist vielleicht für Momente nicht so 100 % sichtbar, aber präsent im Körper. So viele streben nach der Liebe zu einem anderen Menschen. Aber das wäre, wie von einem Kuchen nur ein Stück anzubieten, obwohl du auch zwei oder mehr reichen könntest. Damit meine ich keine Liebe zu Dritt … oh nein.

Es ist ein Zustand den du irgendwann erreichst, wenn du sogar deinen Feinden verziehen hast, weil du kleine Funken in ihnen entdecken kannst. Funken von Liebe in jedem Einzelnen der dir begegnet. Gut es gibt Tage, da steckt diese Liebe auch im Keller und weigert sich heraus zu kommen. Aber sie ist da. Und wenn sie einmal da ist, bleibt sie auch.

UNSICHTBARE BRÜCKEN

Unsichtbare Brücken zwischen Menschen sind die Schönsten. Niemand sieht das Zwischenstück. Aber du spürst die Verbindung, wenn du dem Gegenstück in die Augen blickst. Es ist wie eine Berührung und doch berühren sie sich nicht. Du denkst, da ist niemand. Aber da ist so viel mehr, als nur du und ich.

LOCH STOPFEN

So viele Frauen stöhnen und wundern sich, ihr ein und alles immer noch nicht in Händen zu halten…..ach….Schaut euch doch mal in der Welt um! Es gibt dicke Frauen, die mit dicken Männern Händchen haltend durch die Straßen gehen. Genauso gibt es spindeldürre Frauen, die mit total dünnen Männern zusammen gehen und überglücklich sind. Sogar strähnende (feuchte) Haare sind mir begegnet mit einer Birne darunter, wo dein erster Gedanke ist:“Nein, die kriegt so nie jemand ab.“ Aber wenn du genau schaust, sitzt ihr Liebster genauso verschmiert neben ihr und strahlt sie verliebt an.

Ihr vergesst, dass am Ende des Tages euer Inneres zählt, nicht das Äußere! Da draußen sind eine Menge Gegenstücke, die genau zu euch passen.

Aber Punkt 1: Männer trauen sich selten selber anzusprechen. Die Männer, die meist ansprechen, haben schon eine Auswahl zu Hause. Und die anderen Männer fühlen sich bedrängt, wenn Frau mal als erstes auf sie zu geht, weil sich eben selten einer traut.

Punkt 2: Es gibt Zeiten, in denen braucht Frau Zeit für sich allein, um z. B. gesund zu werden oder einfach klar darüber zu werden, was Frau wirklich will. Der Mann ist nie die Lösung für Unzufriedenheit! Sollte euch was fehlen, ist dazwischen mit Sicherheit noch ein anderer Punkt, der fehlt, den ihr gerade nicht seht. Und erst wenn das Loch zu ist, würde die Beziehung eh erst fruchten.

Stopfe nie dein eigenes Loch mit etwas von außen, wie z.B. einem Mann oder neuen Schuhen! Es wird immer durchfallen, schneller als dir lieb ist. Und du stündest wieder am Anfang, wie zuvor und wunderst dich.

GEFÜHL

Kennst du das Gefühl, zu genießen mit jeder Faser deines Lebens? Kennst du das Gefühl, wie ein frisches Brot mit vielen großen Gurkenscheiben und etwas Salz und Pfeffer, deine Sinne berührt, als wäre es der Himmel auf Erden? Kennst du das Gefühl, wenn dein Lieblingsduft des Nachbarstrauchs dir in der Nase kitzelt und du alle Düfte in deinen Lungen gleichzeitig aufsaugen willst, genau jetzt, in diesem einen Moment? Kennst du auch die Sommerbrise, die dich dein Schwitzen vergessen lässt und bei der du dich fühlst, als wärst du plötzlich am Meer, wenn du die Augen ganz fest schließt? Das ist die Kunst wirklich zu leben.Der besondere Augenblick, der nur für dich so einzigartig ist.Lebe die Sekunde ohne die nächste Stunde zu betrachten. Dann ist die Zeit auf einmal unendlich für dich.

LICHT

Am Anfang stand das Licht, die unendliche Liebe zu allem was ist und das Fallen lassen im Universum in unbekannte Welten, in denen sich das größte Risiko in die schönste Abenteuerreise verwandelt. Und plötzlich entstehen die Bilder, die sagen, es gibt ihn doch, auch wenn der Glaube vorher gar nicht zu existieren schien.

DEINE WAHRHEIT AUF DEN KOPF STELLEN

ERST WENN DIE MEHRHEIT IHRE WELT EINFACH MAL AUF DEN KOPF STELLT …und Saft-Trinker als „normal“ gelten anstatt sie zu belächeln.

Erst wenn die Süchte in die Archiv-Schublade gesteckt werden anstatt sie täglich auszuleben, weil sie eh in Sekunden wieder verfliegen.

Erst wenn die regelmäßige Ablenkung, die die eigene Wahrheit verdeckt, einen geringeren Wert bekommt, als das was unnütz zu sein scheint auf den ersten Blick.

Erst wenn bewusst wird, dass unnütz doch nützlich ist in ihrem Leben.

Erst dann atmen sie wirklich aus und leben.

Aber wer probiert schon Fremdes, was als unnütz in der Werbung deklariert ist?

Wer glaubt schon, das Werbung nur eine Illusion ist?

Glaubst du wirklich, dass alles echt ist, was du siehst?

Erst wenn die Fragen mehr wiegen, als das reglose abnicken.

Erst dann wirst du sehen, was wirklich ist.

KINDERAUGEN

Ein Kind sieht die Welt, wie sie ist und fragt nur, warum DU als Großer sie anders entdeckst.

Die Kleinen wissen genau, was gut für sie ist, wenn DU als Oberhaupt sie auf gleiche Stufe stellst.

Kinder wachsen extrem aus sich heraus, wenn die Freiheit ihnen ihre Flügel lässt.

Und wenn DU zur Abwechslung mal auf die Kleinen hörst, bist du glücklicher, als je zuvor in dieser Welt.

SPIELE

Sei spielerisch im Sand des Lebens, wie ein Kind.

Habe den Mut eines Einzelkämpfer, um Neues zu probieren.

Fühle den Windhauch der Energien, wie ein Schmetterling.

Fließe, wie ein Fluss von früh bis spät, mal langsam und auch mal schnell.

Sei der Fluss, der ins offene Meer mündet.

Und Du öffnest dich für dein wahres Leben.

KINDER

Kinder können viel durcheinander wirbeln und stellen dein Leben quasi auf den Kopf. Gleichzeitig kannst du sehr viel von ihnen lernen, weil sie dir genau zeigen wer du bist und wer du nicht sein willst.

Die Frau, die du nicht sein willst, diese Rolle wird vielleicht anstrengend sein anfangs. Aber beobachtest du dich und auch deinen Bauch und später dein Kind ohne zu werten, dann bist du später sehr dankbar dafür.

Kinder öffnen dir Türen, durch die du allein nie gehen würdest. Kinder zeigen dir Seiten an dir, die du allein nie sehen würdest. Du kannst enorm viel von ihnen lernen. Aber nicht jede Lektion ist leicht.

Und hörst du auf dich zu widersetzen und nimmst an, was ist und veränderst dich in diese Richtung, die sie dir zeigen, bist du ein neuer Mensch und total zufrieden mit dir und dankbar für jedes Kind, das in deinem Bauch heran wuchs.

UNWISSENHEIT

Von Anfang an wird den kleinen Kindern im Land der Weißen erzählt, dass der Schwarze Mann böse ist. Und im Land der Schwarzen wird von Kindheit an erzählt, dass der weiße Mann böse ist.

Dann gibt es auch noch jemanden, der stiehlt. Niemand sah, wer es war. Sie wissen nicht, ob der Dieb schwarz oder weiß war. Aber sie beschuldigen meist zuerst die Fremden. Weil sie immer erst im Außen alle nach der Schuld suchen, als in ihnen selbst.

Mich ärgerte einmal ein Mann, der hieß Michael. Seit dieser Zeit hatte ich Wut auf alle, die Michael hießen. Wenn ich den Namen schon hörte, war mir nicht gut. Doch eines Tages lernte ich einen lieben Mann kennen. Er half mir, die Wahrheit zu erkennen. Er half mir sogar gesund zu sein. Er heißt auch Michael.

Seit diesem Tag habe ich erkannt, dass sich die Wut gegen einen „Anderen“ nur ändert, wenn wir erkennen, dass wir bunt sind, wie ein Regenbogen ganz tief in uns drin und zwar alle von uns. Nur unsere Vergangenheit zieht uns runter, bis zu dem Zeitpunkt an dem wir sie loslassen können und merken, dass alles gut ist, wenn wir positiv reagieren.

Wut + Wut = grosse Wut.

ABER Wut deines gegenüber und ein Lächeln von dir = ist neutrales Gebiet für einen Neuanfang ohne schmutzige Vergangenheit, die wir endlich alle loslassen sollten.

GLÜCK

Das Glück ist so nah. Du musst nur deine Augen richtig öffnen.

Aber kein Glück kommt durch Stillstand.

Alles ist ständig in Bewegung.

MUT UND GLÜCK

Je größer der Mut, umso schöner die Glücksmomente. Aber doch ist Glück nicht das, wonach die meisten suchen. Die Balance zu allem ist Erfüllung und die Ruhe und Zufriedenheit in dir. Die Öffnung gegenüber allem ist der Schlüssel. Sobald eine Abneigung herrscht, die dich abgrenzt, anstatt dir Wichtiges zu lehren, schneidest du dir selber ein Stück Glück weg. Im Unsichtbaren liegt das Besondere und im Unvorstellbaren das Wunder, das alle für unmöglich halten. Und doch bist du es, der es möglich macht, kein Lehrer oder Meister an deiner Hand.

WÜNSCHE

Wünsche erfüllen sich, wenn der Wind sie in alle Richtungen bringt.

Höre auf die Stimmen der Natur. Sie werden dir täglich Geschenke bringen.

Umarme das Wesen, das dir nah ist und die Wärme umhüllt dich mit Glück.

WÜNSCHE EINER PRINZESSIN

Manchmal wünsche ich mir, es wäre alles wunderschön und ich wäre wieder unschuldig, wie ein Kind, welches in jedes Risiko von einer Sekunde zur anderen springt und vergisst, was passiert.

Manchmal wünsche ich mir einfach nur zu leben, zu lieben und zu lachen und nur an die schönen Dinge zu denken und Altes einfach aufzulösen in meinem Kopf.

Manchmal wünsche ich mir ein Radiergummi, das alles unschöne einfach ausradieren kann.

Manchmal wünsche ich mir, ich wäre eine Prinzessin, der 3 Wünsche offen stehen.

Und manchmal wünsche ich, ich wäre einfach ich, mit allen verrückten Ideen in meinem Kopf und dem Herz, das spricht, was es will.

Manchmal wünsche ich mir, mich selber zurück an diesem Platz an dem ich jetzt steh, mutig, ruhig und gelassen und voller Abenteuer mitten in mir drin.

RUHE

Du sehnst dich nach Ruhe und Gleichmäßigkeit

und doch liegt in der regelmäßigen Veränderung dein Glück.

Deine Gaben sind deine innere Kraftquelle.

Lebe deine Gaben zu 100 Prozent,

genieße zwischendurch die Stille in dir,

würze alles ordentlich mit Humor

und die Welt wird dir zu Füßen liegen.

GABE

SEI DU SELBST. Mach weiter so….Und nein, …weise ist etwas, wonach vielleicht viele suchen. Aber 100 % erreichen sie es nicht. Es sind auch nicht die Bücher, die da helfen.Buchstaben sind auch nur ein Gericht.Aufgegessen in Sekunden und verdaut überhaupt nicht.

Frag deinen Bauch, wenn du es wirklich wissen willst und lass dein Herz im Schnee die Wärme bringen. Hör auf dein Gefühl Und nicht auf die vielen Worte, die dich nur ablenken von dem, was dir wirklich gut tut.

Deine Gaben halten dich am Leben und lassen dich Luft holen. Erst wenn du deine Gabe lebst und die Zeit vergisst, kommt genau das, was du dir gerade wünscht, NIE umgekehrt!

Glaube nicht mir oder der Welt da draußen.

Glaube an DICH! Das du besonders bist!

DIE BESTIMMUNG

Die Bestimmung ist so ein großes Wort. Sie ist in dir eingraviert. Sie folgt dir, wohin auch immer du gehst. Und eröffnet sie sich dir, ist es wie ein stillstehen der Zeit. Alles passiert und nichts. Und dein großer Weg öffnet sich. Und deine Füße folgen unbewusst dem Pfad, ob sie wollen oder nicht. Das Licht zieht dich an, wie ein Magnet. Und alle höheren Wesen folgen dir, wo auch immer du bist.

AM RICHTIGEN ORT

Sind wir nicht immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort, weil unsere Gedanken uns dort hin führen?

Ist der Faden des Schicksals nicht unendlich und lässt sich ständig neu weben?

FEIERE

Feiere deine besonderen Tage, wie du jede Sekunde feiern kannst. Lebe den Tag, wie einen Neuanfang. Und schau neben dich, auch wenn es für dich unsichtbar erscheint. Das, was einzigartig und neu ist, findest du nicht an den Stellen, die du schon kennst, sondern an ganz besonderen Orten, die dir noch unbekannt sind.

ANDERS

Im „anders“ sein liegt eigentlich das schönste Geschenk. Aber so viele wollen es nicht und meinen, nur wer so denkt, wie ich, ist richtig. Ist das wirklich so? Sind alle anders denkende so falsch? Oder hören sie sich einfach nur nicht gegenseitig richtig zu?

DU BIST ANDERS

Du bist „anders“, als ich. Aber was macht das schon?

Redest du nicht mit „anderen“, wenn du deine Theaterkarten bestellst?

Sitzt du nicht im Café mit „anderen“, während du „andere“ beobachtest, und deinen Kaffee schlürfst?

Arbeitest du nicht jahrelang mit „anderen“, die du auch nach Jahren nicht wirklich kennst?

Verbringst du nicht die meiste deiner Lebenszeit mit „anderen“?

Und du möchtest in dieser langen Zeit mit keinem „anderen“ reden? Möchtest du auf die wenigen Momente hoffen, in denen deine Freunde oder deine Familie dir zuhören?

Vielleicht sind mehr Freunde in den „anderen“, mit denen du die längste Zeit verbringst? Aber das sind ja „andere“.

Dann lebst du eben nur ein kleines Stück mit deinen dir bekannten Gesichtern und verzichtest auf mehr?

Und das lange Leben mit ungeahnten Möglichkeiten und wahnsinnigen Freuden bleibt für immer für dich versteckt. Nur wenn du das „andere“ ansiehst und öffnest, lebst du 100%,meinst du nicht?

Wo so viele auf ihre Süchte nicht verzichten wollen, vermeiden sie doch das größte Stück, ihr eigenes Glück in jedem Moment, der vor ihnen sich in Luft auflöst, ohne dass sie ihn überhaupt kennen, den „anderen“.

WAHRHEIT FINDEN

Hör auf mit den Augen die Welt sehen zu wollen. Deine Augen geben dir nur einen kleinen Teil preis vom großen Ganzen.

Hör auf den Stimmen deiner Freunde zu lauschen, wenn du Rat suchst. Die Wahrheit liegt nur in dir. Das, was du von deinen Freunden hörst, ist ihre Wahrheit nicht deine.

Fang endlich an zu fühlen, wer vor dir ist und beginne mit deiner Seele zu kommunizieren. Nur dein Inneres weiß, was dir gut tut.

Aber wo suchst du nach der Wahrheit? Immer noch im Außen ?

Dann nimm genügend Proviant mit auf deiner langen unendlichen Reise. Viel Glück 🍀

WAHRHEIT

Du glaubst die Wahrheit zu wissen. Aber weißt du sie wirklich?

Wie kannst du so sicher sein, dass dir die Wahrheit zu Füßen liegt?

Stehst du täglich zur gleichen Zeit auf?

Gehst du regelmäßig ins Fitnessstudio, um so auszusehen, wie die Werbung es verlangt?

Bist jemals aus deiner normalen Routine ausgebrochen?

Empfindest du Chaos als etwas Ungewöhnliches?

Kennst du die Mitte zwischen Chaos und Ordnung überhaupt?

Künstler steigen regelmäßig aus der Routine aus, weil sie in ihrem Inneren wissen, dass es ihnen gut tut. Künstler können hinter die Fassaden gucken und die Wahrheit sehen. Aber glauben sie ihr auch immer?

Was wäre, wenn deine Wahrheit eine Lüge wäre und deine Lüge die Wahrheit?

Wie oft wachst du morgens auf und merkst eindeutig, dass dir etwas fehlt?

Lass dich aus deiner Routine fallen und höre auf, wie ein Soldat jeden Tag in jeder Minute das Gleiche zu machen und du siehst, was deine wirkliche Wahrheit ist.

Möchtest du nicht so unordentlich sein, wie ein Künstler?

Woher weist du, das Künstler das Chaos lieben?

Wie kannst du mit Sicherheit sagen, dass die Lüge eine Wahrheit ist, wenn du sie gar nicht kennst?

Vielleicht ist ja deine Lüge in deiner Routine versteckt und deine Wahrheit erwacht im Chaos?

Woher willst du wirklich wissen, was richtig ist?

Indem du jemanden nachläufst, von dem du glaubst, dass er die Wahrheit ist?

Was wäre, wenn du der Lüge folgst?

Woher weißt du wirklich, was die Wahrheit ist?

Vielleicht ist es einen Versuch wert, aus der Routine auszubrechen?

Vielleicht siehst du dann Dinge, die du momentan noch für unmöglich hältst?

Niemand weiß, was wirklich ist, bevor er nicht wenigstens einmal einen Fuß hinein setzt.

SEI MUTIG und tue heute das, was du noch nie zu dieser Zeit getan hast und du wirst die Wahrheit sehen.

DURCH DIE WAND

Erst wenn du mutig dort aneckst, wo das Fremde, für dich unwichtige, dich berührt, wirst du neue ungeahnte Türen für dich öffnen. Und doch wollen so viele mit dem Kopf durch ihre eigene Wand, die sie schon jahrelang kennen, auch wenn die Fremde Wand, die selten berührt wird, zum Ziel führt.

FLIEGEN

Wenn du weiter fliegst,

außerhalb von dem, was du für möglich hälst,

wirst du die bunten Farben der Welt sehen,

die dich schweben lassen,

so hoch,

wie die Engel,

die deine Flügel streifen.

KRAFT

Die Kraft ist in dir. Schau,wie rechts und links deine Flügel schlagen und dich in die Lüfte bringen. Von ganz hoch oben sieht die Welt plötzlich ganz anders aus, so leicht, weich und warm.

ENGEL

Engel sind unterwegs. Sie berühren deine Seele und bringen dir die Stärke, die du so oft vermisst. Dein Weg liegt direkt vor dir und duftet nach Freiheit und Liebe. Doch darauf laufen kannst du erst, wenn deine Augen ihn erblicken und du loslässt, was dich festhält, da, wo du gerade stehst.

KINDHEITSTRAUM

Als Kind hatten wir große Träume, wollten um die Welt reisen und Abenteuer erleben, so wie wir es lasen auf so vielen Seiten. Später sahen die Abenteuer so ganz anders aus, als sie damals in den Büchern standen.

Und heute? Heute schreibst du dein eigenes Buch und ziehst von einem wunderschönen Augenblick zum anderen.

Bei jedem Abenteuer denke immer daran, ist es dies wert, davon einmal später zu erzählen oder behältst du es lieber für dich?

Auf jeden Fall sollten es Erinnerungen sein, die dich strahlen lassen,auch noch nach vielen Jahren.

Viel Glück in deinem Abenteuer des Lebens.

Genieße jeden Moment und sei du selbst. Ich tue es auch

MENSCHEN

Manche Menschen kreuzen nur kurz deinen Weg, weil mehr nicht nötig ist.

Manche Menschen siehst du immer und immer wieder für wenige Augenblicke. Sie sind die Anstupser in deinem Leben, die dich wieder auf den richtigen Weg bringen wollen.

Manche Menschen sind bei dir für eine Weile, aber gehen, sobald die weite Welt sie in die Freiheit ruft.

Manche Menschen sind ewig da. Aber nur, wenn du wirklich willst und dein Herz, wie Seins schlägt.

Begegnungen sind nie zufällig. Alles hat seinen Sinn. Aber wer dir begegnet, entscheidest Du! Es ist alles das, was du nicht siehst,aber fühlst.

Die Menschen, die bei dir sind, fliegen wie Blätter im Wind und können jederzeit ihre Richtung ändern. Du kannst einen Menschen nie festhalten. Ein Mensch ist wie eine Wolke. Sie wird immer verschwinden, sobald du deine Hand schließen willst. Und die, die nicht rechtzeitig verschwinden, weil sie erstarrt, wie Eis sind, werden daran zerbrechen.

Darum lass alle um dich frei fliegen. Wenn es soweit ist, wirst du Gesellschaft finden. Aber höre auf, jemand zu zwingen! Menschen bleiben nur bei dir, wenn sie wirklich gleich schwingen.

FREUNDE

Manche Freunde fehlen mir so sehr. Sie verstecken sich, weil sie „anders“ denken und doch sind wir alles Menschen. Warum kenne ich nur so viele Extreme, wo einer dem anderen nie im Hellen begegnen würde? Ich mag sie alle so sehr. Am liebsten würde ich die Welt umarmen, weil ich überall ein Stückchen Familie habe. Aber doch sind sie so fern.Ich fühle sie, als wären sie hier. Ob es nun die Philippinen sind oder Costa Rica, ob Haiti oder Russland, sogar Kanada und Mexiko, auch Japan und Nordafrika sind mit dem Finger auf der Landkarte so nah und doch so fern von mir.

Und so weit, wie die Orte auseinander liegen, so groß ist auch der Abstand der individuellen Weltanschauung jedes Einzelnen. Und doch leben wir alle auf der Erde zusammen und sind uns ähnlicher, als wir jemals denken würden. Auch wenn wir die unterschiedlichsten Sehnsüchte haben, sind wir einander wie Bruder und Schwester und halten uns an Händen, wie in Kindertagen, kurz bevor der Weihnachtsmann um die Ecke sprang.

Die Herausforderungen sind größer geworden und doch schaut einer nach der Hand des anderen immer noch. Auch wenn darunter viele Einzelkämpfer sind. Die wärmende Hand des Freundes und sein offenes Ohr will keiner missen.

SCHWEIGEN

Warum bist du nicht bei mir, fragt die Liebe? Ja, bist du denn in dir, fragt die Seele?

Warum umarmst du mich nicht einfach nur so ohne Zweifel, ohne Hadern, fragt die Frau den Mann.

Warum nimmst du mich nicht einfach in den Arm, fragt der Mann in Gedanken, aber spricht es nicht aus.

Können wir nicht einfach nur glücklich sein ohne die Worte, die uns entzweien?

Vielleicht sprichst du einfach mal nicht, wenn die Emotionen wieder den Siedepunkt erreichen und schaust einfach zu, sagt die Liebe und schweigt.

TOLERANZ

Die Toleranz fühlt sich an vielen Stellen so an, als würden sich die Menschen gegenseitig die Friedensfähnchen zu wedeln von einer Klippe zur anderen. Und sie glauben, sie wären dadurch verbunden. Einige Wenige bauen sogar Brücken, um sich gegenseitig zu besuchen. Doch die Toleranz steht auf wackligen Füßen und so bricht die Brücke auch regelmäßig entzwei. Und weder der Eine noch der Andere vom Berg gegenüber können sich besuchen. Erst wenn die Toleranz stabil genug ist, bleibt die Brücke bestehen und ein Austausch auf gleicher Ebene ist möglich.

VERSCHIEDEN

Wir sind nun einmal verschieden und doch können wir alle viel voneinander lernen. Niemand verlangt von euch, täglich mit dem einen oder anderen Zeit zu verbringen. Genauso wenig ist es nötig, Kontakte komplett abzubrechen. Letzten Endes sind wir sowieso miteinander verbunden, ob wir wollen oder nicht. Und jeder Einzelne von uns kann jede Situation so oder so meistern. Es hat immer auch Menschen auf der Welt gegeben, die mit allen klar kommen. Was machen sie wohl anders? Sie akzeptieren und sie lernen voneinander. Aber sie würden sich nie fallen lassen, weil alles auf der Welt wie aus einem Körper besteht.

Du kannst zwar sagen, dass du deinen kleinen Finger nicht magst, weil er dir nicht gefällt, aber er wird trotz allem immer bei dir sein, auch wenn du nicht hin gucken willst. Erst wenn du dies verstehst, dass alles zusammen gehört, wirst du auch deinen Gegenüber verstehen und klar kommen, egal wer oder was dir gerade vor die Füße fällt.

EINHEITSBREI ODER ANDERS?

Jeder hat in sich die Leichtigkeit versteckt. Und jeder von uns muss einfach nur die Entscheidung allein für sich in jedem Moment treffen, ob er oder sie den Ernst raus lässt oder die Leichtigkeit und den Spaß eines Kindes. Jede Sekunde deines Lebens kannst du alles ändern in dir, aber nur wenn du es wirklich willst, wenn dein eigener Wille stark genug ist und du alles für möglich hältst. Denn es ist alles möglich. Du hast im Moment nur Grenzen in deinem Kopf, die du einfach nur einreißen musst, mit Hilfe von Freunden, die auch mal anders sind als du. Nur vom anders sein lernst du dazu, nicht vom Einheitsbrei, den du täglich zu dir nimmst, ohne es zu wissen. Viel Glück beim ab und an einfach nur „anders“ sein.

U-BAHN- SCHWARZ UND WEIß

U-Bahn in den vollen bunten Städten in denen jede Nation vertreten ist: Die Zeit ändert sich.

Schwarz sitzt neben Schwarz und Weiß neben Weiß.

Ich sitze dazwischen in meinem Kopf, aber setze mich als Weiße neben Schwarz.

Der Schwarze dreht sich um zu mir und wundert sich.

Ich lächele und fühle mich sicherer auf diesem Sitz.

Die Weißen starren mich an, wie einen Kriegsflüchtling.

Bin ich jetzt übergelaufen in fremdes Gebiet?

Aber ich sitze doch nur in der U-Bahn in einem weißen Land, das so bunt ist, wie wir alle als Kind.

Manchmal wünschte ich mir mit bunter Kreide zu malen.

Jedem Fahrgast lustige Grimassen aufs Gesicht, damit sie wieder lachen können und ihre Ängste in Mut umwandeln können.

Mut, um miteinander zu reden.

Mut, um zusammen zu lachen.

Mut, um zu bemerken, dass wir gleich sind mit Augen, Nase und Mund.

Gleich mit gleichen Wünschen in unserem Kopf.

Gleich mit dem Gedanken: Ich will doch nur Glück.

Gleich mit den Gefühlen voll Liebe in uns.

Gleich, was ist gleich bei uns?

BESCHÜTZE

Behüte jeden guten Menschen, der neben dir steht, denn eines Tages beschützt er Dich oder ein anderer in seinem Namen.

Pass auf Menschen in Not auf, egal von welcher Hautfarbe sie sind. Denn irgendwann hilft Dir sein Freund, dem er von deinen guten Taten erzählte.

Wische die Tränen der Angst aus den Gesichtern der Fremden, denn auch du bist ein Fremder überall auf der Welt.

Halte die Hand eines jeden, der mutig nach Freiheit schreit. Denn auch Du bist gefangen und froh, wenn dich jemand befreit.

MUTIG

Nur wer mutig hinter die Fassaden sieht und offen auf alles Fremde zugeht, sieht was wirklich existiert. Solange du Ausreden suchst, um das Neue nicht in dein Leben zu lassen, wirst du immer auf der Stelle stehen, aber es nicht merken, weil dein Geist im Irrgarten wandert.

DER NEUE WEG

Ich sehe täglich Menschen, die sich über „andere“ Menschen ärgern, weil sie so sind, wie sie eben sind. Dabei vergessen wir oft, dass es das „anders sein“ ist, was uns ärgert oder aufregt. Aber warum sind sie anders? Vielleicht haben sie nie gelernt z.B. Rücksicht zu nehmen auf „andere“ Menschen, wie „DICH“ ?und rauchen in der Bushaltestelle, wo nur Nichtraucher sind, oder schimpfen über den Nachbarn oder die Politiker, obwohl sie ihn überhaupt nicht kennen und die Zusammenhänge des Spiels überhaupt nicht überblicken, oder verurteilen Menschen, die „anders“ essen, als sie,weil ihnen eben die Kuh nicht heilig ist und ihnen egal ist, ob das Schwein vorher im Dreck gewühlt hat und allen Dreck isst, ohne zu überlegen. Menschen, die eben „anders“ sind, haben vielleicht nie gelernt, auch mal „anders“ zu sein. Vielleicht wollen sie es auch nicht.

ANDERS ZU SEIN, ERFORDERT SEHR VIEL MUT. Daher kennen sie es nicht, die Zigarette im Müll zu lassen, weil sie nicht wissen, dass sie selber sich ansonsten mit Müll füllen. Sie glauben zu wissen. Aber wenn sie es wirklich verstehen, würden sie ganz anders reagieren. Menschen, die immer noch viel Fleisch, Zucker, Milch und weißes Mehl konsumieren, kennen die Auswirkungen nicht wirklich, die damit zusammen hängen und ihre Emotionen verschmutzen und ihren Körper so schwer wie Blei werden lassen, so dass sie kaum noch vorwärts kommen und selbst Ärzte ratlos gucken und mit dem Kopf schütteln.

Was ein Mensch nicht kennt, kann er auch nicht verstehen. Was ein Mensch nicht hören will, wird er auch anhand von schlechten Bildern nicht verändern, sondern bleibt einfach stur auf seinem kleinen Pfad, wo er immer ging. Für ihn sieht der kleine Pfad auch viel größer aus, als er wirklich ist.

Ein Mensch ändert sich erst, wenn er versteht, was wirklich hinter dem „anderen“ steht. Aber verstehen heißt nicht: oh ja ich habe es gelesen. Wirkliches Verstehen heißt, ich hab es mit Haut und Haaren erlebt. Verstehen, ist der Gedanke: ICH WEIß, WAS GUT FÜR MICH IST UND WAS NICHT. ABER GEHT ES DIR WIRKLICH GUT? Wenn es dir gut geht, weißt du wirklich, was gut für dich ist. Hast du Wehwehchen hier und da und ärgerst dich noch, weißt du nicht wirklich, was gut für dich ist.

Kindern ZEIGT man, wie „anderes“ Leben möglich ist. Sie lernen vom SEHEN und vom FÜHLEN und vom AUSPROBIEREN. Kinder machen uns alles nach, was wir tun. Jetzt stellt euch mal vor, dass diese ERWACHSENEN (Kinder) diese schlimmen Bilder online konsumieren (SEHEN) und dabei schreckliche EMOTIONEN bekommen und was probieren sie dann aus? Was haben sie dann in ihren Köpfen? Was sie sehen oder was sie noch nicht kennen?

FANTASIE und KREATIVITÄT SIND DIE SCHLÜSSEL ZUM GLÜCK. Wenn du auch mal wieder wie ein Kind bist und NEUES PROBIERST, was du vielleicht noch nie getan hast, wirst du neue Tore öffnen und deine eigenen Wunder geschehen. WUNDER GESCHEHEN, INDEM DU MUTIG UNBEQUEME ANDERE WEGE GEHST. Du wirst dies aber erst glauben und verstehen, wenn du es auch tust. Aber wenn du festgefahren in deiner engen Sichtweise bleibst, wird auch alles so bleiben, wie bisher und deine Wunder sind für andere reserviert.

Und wenn du dir jetzt sagst: Ach diese eine Zigarette, macht doch nichts. Gönn sie mir doch. Okay. Gönn dir alles, was du willst. Aber vergiss dabei nicht, dass diese Suchtmittel nicht dein Leben verändern, sondern es stoppen. Sie vernebeln deine Sicht der Dinge, mehr, als du dir vorstellen kannst. Und für diesen kleinen Moment der Zigarette glaubst du im Glück zu sein. Aber in Wirklichkeit lebst du in einem Traum der Illusion. Eine Illusion, die dir die Sucht aufbaut für wenige Sekunden und dich danach wieder für lange Zeit im tiefen Loch sitzen lässt.

Dein Leben verändert sich erst mit deiner „anderen“ Denkweise, indem du alles zulässt, was ist.ALLES IST MÖGLICH. UND DEIN GLÜCK RENNT ZU DIR UND ÜBERSCHÜTTET DICH MIT WUNDERN. DEIN LEBEN IST EIN WUNDER, WENN DU WIRKLICH SIEHST; WAS IST: ABER DENKE IMMER DARAN, DAS DIE WELT RIESENGROß ist und nicht so klein, wie dein Umfeld, das du gerade siehst. Da ist so viel mehr, als das, was du dir vorstellen kannst. LAUF LOS UND FANG AN, ALLES ZU ENTDECKEN, WAS DU NOCH NIE GESEHEN, GEFÜHLT UND ERLEBT HAST!

SEI OFFEN FÜR DIE WELT DA DRAUßEN, DENN SIE IST WUNDERSCHÖN, WENN DU MIT „ANDEREN“ AUGEN SIEHST.

VERRÜCKTES

Einen Tag zu verschwenden, ohne etwas verrücktes Neues zu machen, ist ein extrem verschwendeter Tag, weil sich dann dein Lächeln verstecken kann.

ZEIT

Die Zeit ist relativ. Wenn jemand keinen Willen hat, wird die Zeit nie kommen, weil unendlich abgewartet wird.

Die zu kleine Geschwindigkeit hindert die einen am Fortschreiten und wieder andere blockiert die zu große Geschwindigkeit am weitergehen.

Fehlt der starke Wille, so ist die kleine Geschwindigkeit ein Hindernis. Ist der Wille extrem stark, ist die Ruhe der Helfer um die große Geschwindigkeit mit Bedacht einzusetzen.

UNSICHTBARE KETTEN SPRENGEN

Erst wenn du es schaffst, unabhängig vom Geld zu leben und Hass und Gewalt am Boden liegen lässt, wie den Kuhmist auf dem Bauernhof nebenan, erst dann gehst du dorthin, wo die Menschen sich gegenseitig die Hände reichen und einer dem anderen hilft, egal wie er aussieht und egal woher er kommt. Erst dann bist du wirklich frei vom System und deine unsichtbaren Ketten sind gesprengt, die du trugst, seit du das Licht der Welt erblickt hast.

DIE WELT VERÄNDERT SICH

Als hätte ich einen unsichtbaren Zauberstab in der Hand, verändert sich die Welt um mich ganz sonderbar.

Nichts bleibt, wie es war.

Alles Dunkle verschwindet.

Ich fange an, dich zu wärmen. Aber siehst du mich überhaupt?

Die hellen Strahlen durchdringen mich. Nichts ist mehr so, wie alle es sahen. Alles verschwimmt vor den Augen und die neue Welt entsteht in mir, vor mir, um mich herum.

Niemand hört mein Summen, diese Töne, die Heilung bringen.

Doch im Unsichtbaren glasklaren Nebel nehmen sie es wahr. Es ist fast,als wäre ich hier und doch an einem ganz anderen Ort. Alles verändert seine Form. Nichts ist mehr, wie es war.

Ein wandern durch neue Wälder und doch berühren die Füße nicht die Erde. Sonderbar. Aber es ist wahr.

Ich wünschte, ich wäre jetzt da, in diesem Augenblick.

Und plötzlich bin ich dort. Da, wo Wunder geschehen und Träume Wirklichkeit sind.

NEUES

Gibt es die Welt, die alles verspricht und möchtest du dies auch haben? Bist du nicht lieber im Gleichgewicht und gibst auch was dem Nachbarn? Der Regen fällt auf deine Haut, doch reinigt er deine Freunde nicht auch? Ist die Welt doch nur im Ganzen perfekt oder möchtest du jemals ein Stück von dir entfernen? Hand in Hand erreichst du den Gipfel, dein Ziel. Was ist wenn du rutscht? Wer hält dich dann fest? Ist die Welt nicht wie ein riesiger Körper? Nimm kein Teil weg, denn dann kippst du vorn über. Du hängst mit allem zusammen, ob du willst oder nicht. Wird es nicht allerhöchste Zeit, dies zu akzeptieren und etwas Neues zu kreieren?

SCHMETTERLINGE

Ein blauer Schmetterling sitzt auf meiner Hand und einer auf meiner Schulter. Aber die meisten sehen ihn einfach nicht. Einige wenige schauen nach dem Schmetterling, der über meinem Kopf fliegt, aber für sie ist er rot nicht blau und leuchtend.

Wir sitzen auf einer Insel voller wunderbarer Geschöpfe. Und doch sind die, die so sind wie wir, nicht im warmen Sand des Strandes zu sehen. Weit entfernt erblicke ich eine dunkle Menge. Fast grau wirken sie. Drängelnd treten sie sich gegenseitig auf die Füße, weil sie meinen, nur dieser klitzekleine Platz dort drüben existiere. Ab und an springt einer heraus, sieht sich im Sand um und läuft wieder zurück in die enge Menge aus Angst, etwas zu verlieren. Aus Angst sich zu verlieren.

Und doch rufen die Schmetterlinge täglich im Paradies. Sie sind so leise, dass nur wenige sie hören. Und sie sind für den größten Teil einfach unsichtbar. Daher treten die meisten lieber weiter auf ihre bekannte gleiche Stelle. Oh ein Schmetterling ist mutig und fliegt zu ihnen. Er kitzelt an ihren Nasen und möchte sie wecken. Doch sie schlagen nur wild um sich und lächeln in die Leere. Denn sie sehen nichts, nur das Grau ihres Spiegels.

Die Sonne leuchtet stärker und stärker und zwingt sie, auseinander zu gehen. Die Hitze lässt die Masse nach außen fliehen. Nur wohin? Der Instinkt führt einige auf den richtigen Weg. Nur ist es auch der Weg, der Gutes bringt? Immer mehr folgen ihnen, weil sie nicht wissen wohin.

Immer mehr sitzen nun im warmen Sand noch unschlüssig, was sie hier sollen. Doch die Schmetterlinge zeigen es Ihnen. Sie lehren, was längst vergessen wurde. Und Wunder geschehen. Aus Sand wird Grün. Aus einem kleinen Loch fließt Wasser empor. Alles was du denkst, geschieht.

AUFWACHEN

Der frühe Vogel fängt den Wurm Oder hat er ihn schon längst gefunden? Und schläft in aller Seelenruhe Den Wurm unter seinem Flügel versteckend bis die Sonne ihn endgültig wachrüttelt?

Aufstehen Du kleiner Piepmatz! Der Kleine, der doch so groß erscheint.

Unterschätze nie die Größe deines Gegenüber! Sonst erfährst du dein erstes fremdes Wunder. Und dabei ist die Welt voller kleiner und großer Wunder, Wunder die kaum einer wirklich zu sehen vermag.

ZUFRIEDEN

Anfangs fühlen sich viele kurze Zeit im Materiellen wohl. Aber auf Dauer ist das spontane verrückte Neue hilfreicher.

Nur wer hat Mut sein Leben einfach mal auf den Kopf zu stellen? Wer lernt gern vom Fremden, das wie ein Balanceakt wirkt, weil du nicht weißt, was dich erwartet, was im Endeffekt aber enorm zufrieden stellt? Wer liebt das Risiko und ist gleichzeitig ein Stehaufmännchen, falls der Weg uneben verläuft?

Auf der Couch liegen und Fantasie-Reisen erleben, ist eher was für Fantasie-Schriftsteller, aber für dich? Mag sein, dass Leute, die so leben, oft belächelt werden. Aber sind es nicht die, die wirklich leben und zufrieden sind mit dem was ist?

ILLUSIONEN

Illusionen liegen am Boden. Wer aufrecht geht, riecht das wahre Leben. Und wer sogar weit oben schwebt gelegentlich, der darf die Freiheit probieren und bekommt Sehnsucht nach mehr.

IRGENDWANN

Irgendwann beginnt die Zeit alles zu sehen. Dir wird bewusst, wer neben dir steht. Du willst über den Fluss springen und bemerkst, du bist schon dort. Die alte Seite winkt dir zu, doch du gehörst nicht mehr dazu. Alles was du denkst passiert. Und plötzlich ist alles ruhig. Der Atem ist nur noch zu hören. Und deine Gedanken fließen im Fluss. Deine Hände öffnen sich. Alles geschieht, wie ein Kinderspiel. Was zu dir gehört, ist schon längst hier. Schau dich um. Du bist längst am Ziel.

DIE MITTE und der Sturm

Das Konzentrieren auf dein Ziel ist das Eine und die eigenen Grenzen einhalten und Prioritäten setzen, das Andere. Beides will gelernt sein. Wer die Mischung beachtet und seine Ziele visualisiert, positiv denkt und evtl noch jemand als Hilfe an seiner Seite hat, kann wirklich alles schaffen.

Nur die Definition „ALLES SCHAFFEN “ verstehen viele falsch. Damit ist gemeint, alles zu schaffen, was uns gut tut und nicht alles schaffen, dass es der Außenwelt blendend geht. Ich stehe zwar an erster Stelle, schon wenn ich an meine Gesundheit denke, aber immer im Einklang mit meinem Umfeld. Bin ich im Gleichgewicht mit mir und meinem Umfeld, höre ich auf „nur“ an andere zu denken und höre auch auf „nur“ an mich zu denken.

Die Mitte ist schon immer etwas Schönes gewesen und wird es immer sein. In der Mitte der Familie. In der Mitte unserer Freunde. In der Mitte zwischen Ruhe und Hektik. In der Mitte zwischen der Natur und den Elementen. Die eigene innere Mitte wird dir immer helfen, egal wo du bist.

Dann gilt halt nur noch Durchhalten und in der Mitte verweilen, egal welcher Sturm draußen tobt. Und plötzlich ist die innere Ruhe in dir und du bist stärker als der stärkste Baum im Wald und dann ist wirklich alles möglich. Denn jetzt weißt du, was wichtig ist und was nicht.

WARUM – NEUE WELT

Warum seht ihr nicht richtig hin? Warum hört ihr nicht wirklich zu? Warum ist alles so kompliziert,wo es doch so einfach sein könnte? Warum schaut ihr auf die vielen kleinen Puzzle-Teile, die euch vollends durcheinander bringen? Warum erweitert ihr nicht euer Blickfeld und seht das große Ganze mit euch mittendrin ? Warum trampelt ihr auf ein und derselben Stelle herum, anstatt weiter zu gehen und neues zu probieren? Warum meint ihr so viel Luxus zu brauchen, wo doch das Nötigste nur Erfüllung bringt? Warum glaubt ihr, was euch andere erzählen? Warum hört ihr nicht auf eure innere Stimme? Warum dreht ihr nicht einfach alles anders herum? Stellt alles Kopf und seht genau hin. Wirkt nicht plötzlich alles so logisch, wenn ihr vom anderen Ufer aus springt? Warum habt ihr so viel Chaos im Kopf? Warum lasst ihr euren Müll nicht endlich mal los? Warum füllt ihr eure Körper mit so viel unnützem Zeug? Warum sagt ihr niemals STOP? Warum ist für euch alles klar, was Unsinn ist und alles Blödsinn, was wahr ist? Habt ihr euch nie gefragt, warum alles schon vorgekaut ist, wie bei einem Kleinkind? Fangt ihr schon an den Dschungel als Paradies zu sehen? Seht ihr die Grenzen, die euch festhalten wollen? Wacht ihr schon auf, um andere Wege zu gehen? Oder wartet ihr noch bis der Wecker klingelt und der Buttler um die Ecke kommt? Sind eure Augen wirklich offen? Verändert sich eure kleine Welt zu etwas Besserem? Wann beginnst du die Wahrheit zu sehen? Ist dein erster Schritt Richtung neue Welt schon geschehen?

GESELLSCHAFT UND HEILUNG

Mit der Heilung der Gesellschaft oder der Heilung der Welt ist es wie mit der Heilung deines Körpers. Höre auf nur deine Symptome oberflächlich zu bekämpfen! Pack das Übel an der Wurzel und bring es in die natürliche Ordnung zurück! Aber wie heißt es so schön? Jeder ist seines Glückes Schmied. Entscheide dich! Willst du nur das Symptom blind angreifen oder die Wurzel entdecken und deine Richtung ändern, dorthin wo die Wahrheit wohnt?

ROSENKRIEG der Welt

Ein bisschen fühle ich mich zwischen den Stühlen. Als wäre ich mitten in einem Schlachtfeld der Rosen zum Erliegen gekommen. Einer streitet mit dem anderen. Der eine meckert über den anderen. Alle sind sie irgendwie unzufrieden und werfen sich lauter schmutzige Sachen gegenseitig an den Kopf. Doch weiß keiner wirklich wovon er spricht. Aber alle fühlen sich im Recht.

Es ist, als wäre ein Kind geboren, das die kleine Welt eines Paares durcheinander bringt. Aber ein Paar, das ist es nicht. Es ist die Gesellschaft, über die ich spreche. Die Welt verhält sich gerade wie überfordert in Mengen von Babygeschrei. Und niemand weiß wirklich, was jetzt gut wäre bei all dem Lärm.

Anstatt mal in Ruhe zu verweilen und neue Strategien zu entwickeln und sinnvolle Dinge in die Tat umzusetzen, schmeißen sie sich lieber täglich weiter Schlamm an den Kopf. Jeder ist schon voller Dreck. Unterschiede kannst du kaum noch entdecken. Einige wenige haben sich noch rechtzeitig geduckt und überlegen nun, was zu tun ist.

Doch die Lösung ist so nah. Einfach mal ruhig bleiben, unnötige Beschuldigungen für sich behalten und stattdessen sorgsam für Friede und Ordnung sorgen. Hat jemals ein Paar-Therapeut dazu geraten, den Ehepartner an zu spucken oder sogar öffentlich zu beleidigen? Hast du deinen Partner jemals nach Hause geschickt, obwohl ihr im gleichen Haus wohnt?

Die Erde ist unser zu Hause und einer schickt den anderen weg. Warum tut ihr das denn gegenseitig gegenüber Fremden, die im Grunde doch auch zu deiner Familie Mensch gehören? Und momentan seht ihr euch mit dem Lehm im Gesicht, sogar ähnlicher, als jemals zuvor. Wenn ihr wüsstet wie gleich ihr alle seit, würdet ihr euch längst lachend in den Armen liegen. Aber keiner hört dem anderen zu.

Manchmal denk ich wirklich, es ist wie ein Rosenkrieg zwischen Mann und Frau. Jeder will gewinnen. Keiner gibt nach. Und alle meinen ihre Wahrheit wäre die einzige auf der Welt. Aber jeder sieht aus seiner Perspektive völlig andere Dinge. Und doch hat jeder Recht. Wie wäre es mal mit einem Perspektivwechsel, damit du endlich siehst, was der andere sieht und verstehst, dass hier nur Kinder spielen, denen man abwechselnd das Förmchen weg nimmt?

WALD

Ein Wald ist nicht nur grün und feucht und zwitschert ab und an, wenn du leise genug bist. Dort findest du Besonderes, für einige eine komplett andere Welt, für die Anderen ein Stück Luft holen, oder auch die Energie, die du brauchst, um gesund zu werden.

DIE TÜR

Es ist die gleiche Tür, die du öffnest und doch nicht die gleiche Welt. Der Atem hilft, bei dir zu bleiben und ein STOP! Verbindungen sollten mit bedacht geknüpft werden und die Grenzen stärker gesteckt, als sonst. Du siehst und spürst den Himmel, aber bist dir des Teufels in der Ecke bewusst. Alles spiegelt sich. Jede Dimension ist ähnlich. Aber doch gibt es andere Regeln, um wieder zur Ruhe zu kommen. Du bist in Sekunden eingetreten, aber findest nach Jahren erst die Tür zurück. Neugier öffnet vieles. Aber nur das eigene Wissen hilft dir wieder raus. Kein Lehrer gibt dir ein Seil. Die Treppe musst du alleine bauen. Darum überlege tausendmal, ob du die Tür wirklich öffnest!

SEELE

Die Seele wandert in die Unendlichkeit, umgeben von allen anderen bekannten Seelen, die sich immer an Händen halten und über ewige Zeiten miteinander kommunizieren.

Der Seele die Ehre erweisen

Wenn du der Seele die Ehre erweist und dann dem Geist ein Ohr leihst und am Ende den Körper verwöhnst, wirst du den Regenbogen auf deinem Fenster sehen. Aber bedenke, mach es immer in dieser Reihenfolge! nie umgekehrt!

DAS NICHTS

Die Lösung liegt im NICHTS.

Du atmest nur EIN und AUS.

Deine Seele tanzt in einer Wolke und nimmt dich in den Arm.

Dein Kopf ist leer.

Die Umgebung hört auf zu existieren.

Deine neue Welt kreiert sich von selbst.

Doch die Stimmen der alten Dimension wollen dich zurück ziehen.

Halte durch!

Die Wolke bettet dich in wohlige Wärme.

Sobald du sie verlässt, ergreift das Chaos deine Seele.

Bleib! Atme! ATME EIN UND AUS!

Und alles verschwindet,was dich gestern noch bedrückte.

Atme. ATME EIN UND AUS!

Die Lösung ist der Atem und das Nichts.

Die Leere ist in dir. Hab keine Angst vor ihr. Die Leere ist die Lösung für all deine Probleme.

ATME! ATME EIN UND AUS.

Lass alles raus,was dich bedrückt. Und dann kommt das Nichts,das deine Seele beschützt.

ATME! ATME EIN UND AUS!

Und komme ins Nichts,wo dich alles begrüßt,wovon du je träumtest.

HILFE

Hilfe, ohne ein Wort, ist wie ein Geschenk, das vom Himmel kommt.

Zu fühlen, dass jemand dich braucht, ist wie ein Flüstern der Geister aus uralten Zeiten.

Hilfe geben, ist wie fliegen auf weißen Wolken, die die Götter dort oben extra für dich auseinander falten.

Hilfe unter Freunden ist wie ein Raunen im Wind. Du siehst und hörst es nicht. Aber es ist da, so geschwind.

PLANETEN

Wenn du alle Planeten so stark leuchten siehst, wie die Sonne am morgen, dann weißt du, was Stärke wirklich ist. Und die heilenden Energien fließen in alle Richtungen bis zu dir und mir und überall auf der Welt.

Träume in die Unendlichkeit, wo die Galaxien dich an die Hand nehmen und die Planeten dir das Licht weisen, auf dem Weg, der dein Leben besonders scheinen lässt.

FELSEN

Ein Felsen liegt neben dem anderen. Du weißt nicht wirklich, was dich ein paar Meter weiter erwartet. Du kletterst auf Risiko in die Schlucht. Die Bäume verbergen die Massen an Felsen, die dich schweißtreibend Stück für Stück voran bringen. Der Regen der letzten Nacht hinterließ einen rutschigen steilen Hang. Auch das Moos der Felsen ist voll Wasser. Für ein Ausruhen ist kein Platz. Ein Stein folgt dem anderen und sie werden größer und größer. Jeder Schritt sitzt exakt, um das Ziel zu erreichen. So spontan die Felsen auch angeordnet sind, kommst du nur an, wenn du im Gleichgewicht bist, in deiner eigenen Balance.

NICHTS IST SO, WIE ES SCHEINT…. URALTE STEINE

Uralte Steine sind so weise. Erzählen dir von uralten Zeiten und spielen Orakel mit dir.Stille, unendliche Ruhe breitet sich aus. Du denkst, du seist allein, aber bist doch umgeben von unendlich vielen neugierigen Augen, Nasen und Mündern, die sich freuen, dich zu sehen und dir Geschichten erzählen. Sie umgeben deine Seele und unterhalten deinen Geist. Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick scheint.

VERBUNDEN

Wir sind alle miteinander verbunden, wie diese Lichtkugeln auf dem Foto.Von der einen Seite sehen sie aus, als seien sie getrennt. Schaust du aber von vorn, sehen sie wie eine riesige leuchtende Kette aus, die in die Unendlichkeit führt.

Wir sind verbunden. Niemand ist allein. Wenn du jemanden weh tust, weil du wütend bist, wirst du auch immer dir selber Schmerzen zufügen zur gleichen Zeit, nur spürst du es erst später und denkst, dass es nichts damit zu tun hat. Alles hat mit uns zu tun.Was um dich herum passiert, geschieht, weil du so bist, wie du bist.

Du kannst alles jederzeit ändern. Aber gib auf dich acht. Tue nur das, was du dir wünschst, was auch andere mit dir tun sollen. Nun überlege mal gut, was du den ganzen lieben Tag denkst und was du dir anhörst und was du ansiehst. Möchtest du das wirklich? Die Energie fließt immer in die Richtung, in die DU dich bewegst. Darum achte darauf, welchen Weg du gehst.

MALE DEINE WELT MIT KREIDE

Fang endlich an zu malen und zu schreiben!

Nimm deine Kreide fest in die Hand!

Und schreib liebe Worte auf deinen Weg, den du jeden Tag gehst.

Male deine eigenen Wände an,Schreib, wen oder was du vermisst!

Schreib mit großen Buchstaben auf, was die Welt noch lernen kann.

LIEBEFRIEDEN

HARMONIE

GESUNDHEIT

FREUDE

RUHE

KRAFT

MUT

oder das 1 x 1

Schreib alles auf, was du magst.

Zeig der Welt, wie du sie gerne hättest.

Nimm deine Kreide endlich in die Hand!

Und fang an!

Beginne jetzt!

ELFE

Diese Elfe ist jetzt umgezogen an einen fernen Ort, wo Wälder so groß sind, dass sie Massen an Elfen bevölkern.

Ein trauriger Waldgeist bleibt zurück.

Wird sie mich noch einmal besuchen kommen, denkt er sich?

Und schon kitzelt es im Gesicht. Und ein unsichtbarer Kuss landet seitlich ganz sanft an den Lippen.

Elfen fliegen in Sekunden von einem Platz zum nächsten.

Aber nur diejenigen werden sie sehen und fühlen und ihre Energien spüren, deren Herz rein und offen und voller Sonnenschein ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s